Krebsnachsorge

Patientinnen, die an Brustkrebs, Eierstock- oder Gebärmutterkrebs erkrankt sind, werden bei uns behutsam und mit Vorsicht über die Bedeutung ihrer Erkrankung aufgeklärt. Gespräche finden oft auch mit Familienangehörigen statt. Wir besprechen die möglichen und besten Therapien und finden gemeinsam heraus, welches Krankenhaus für welche Krebserkrankung am ehesten geeignet ist. 
Auch verschiedene adjuvante Therapiekonzepte (sowohl schulmedizinischer wie auch naturheilkundlicher Art) sind Bestandteil unseres Leistungsspektrums. Vielen Patientinnen wird eine eventuelle Chemo- oder Strahlentherapie durch die Gabe von Mistelpräparaten erleichtert.

Die ambulante Tumornachsorge ist eine komplexe und besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Sie umfasst das Gespräch, die Untersuchung, die Ultraschalldiagnostik und die Laboranalyse. Ihr Ziel ist die Wiederherstellung einer guten Lebensqualität und die Vermeidung bzw. die frühe Erkennung eines Rezidivs. Nachsorgeuntersuchungen finden in Absprache mit dem Krankenhaus in den vorgesehenen Abständen statt.

Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit im Brustzentrum Hamm werde ich Sie hinreichend informieren.